Schulen

"Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.“

(Mark Twain [1835-1910], eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller)

Leistungen

Die Stadt Worms unterhält

  • 14 Grundschulen,
  •   4 Realschulen plus,
  •   3 Gymnasien,
  •   1 Integrierte Gesamtschule,
  •   1 Förderzentrum und
  •   2 Berufsbildende Schulen und
  •   1 Medienzentrum.

Sieben Schulen verfügen über ein Ganztagsangebot. Zehn Grundschulen bieten in Zusammenarbeit mit freien Trägern ein Betreuungsangebot im Rahmen der Betreuenden Grundschule an. Die Stadt Worms unterstützt die Betreuenden Grundschulen mit einem Zuschuss in Höhe der jeweiligen Landeszuweisung.

Die Stadt Worms beschäftigt als Schulträger für die Schulen die Hausmeister und Sekretärinnen. Sie ist zuständig für die Schülerbeförderung, die Ausleihe der Schulbücher, die Organisation eines Mittagessens im Rahmen der Ganztagsschule und die Ausstattung der Schulen.

Die Stadt Worms stellt jeder Schule für Ausstattung, Lehr- und Lernmittel jährlich ein Budget zur Verfügung. Der Gebäudebewirtschaftungsbetrieb der Stadt Worms bewirtschaftet und unterhält die Schulgebäude und Außenanlagen. Die Aufgabe des Medienzentrums ist es, Medien und Geräten an Schulen, Vereine und private Nutzende zu verleihen, Nutzungslizenzen zu erwerben und eigene standortbezogene Medien zu erstellen.

Ziele

Kinder und Jugendliche sollen zu demokratischen, selbstständigen Persönlichkeiten heranwachsen. Sie sollen ihre persönlichen Fähigkeiten entwickeln können und auf das Berufsleben vorbereitet werden. Die Stadt Worms unterstützt die pädagogische Arbeit der Schule durch die Bereitstellung der Bildungseinrichtungen. Das Medienzentrum unterstützt die Schulen bei der Vermittlung von Medienkompetenz.

Aufwendungen und Erträge

Für die Schulen und die Schülerbeförderung erhält die Stadt Worms Zuschüsse vom Land und von anderen Gemeinden sowie Beiträge der Eltern zu den Essenskosten. Die Aufwendungen übersteigen dennoch die Erträge, der Fehlbetrag wird von der Stadt Worms getragen.

  • Grundschulen100

    € Ertrag

  • 3.748.400

    € Aufwand

  • Realschulen Plus1.900

    € Ertrag

  • 2.691.200

    € Aufwand

  • Gymnasien1.400

    € Ertrag

  • 3.286.300

    € Aufwand

  • Gesamtschule10.200

    € Ertrag

  • 558.000

    € Aufwand

  • Förderschulen0

    € Ertrag

  • 388.100

    € Aufwand

  • Berufsbild. Schulen13.500

    € Ertrag

  • 2.652.800

    € Aufwand

  • Schülerbeförderung1.416.100

    € Ertrag

  • 1.760.400

    € Aufwand

Abbildung: Ertrag und Aufwand für Schulen in 2014

Kennzahlen

Im Schuljahr 2014/15 besuchten 11.536 Schülerinnen und Schüler aus Worms und Umgebung eine der Schulen der Stadt, davon

  • 2.935 die Grundschulen,
  • 6.137 die weiterführenden Schulen und das Förderzentrum und
  • 2.464 die Berufsbildenden Schulen.

Investitionen

Für investive Maßnahmen an Wormser Schulen (Fachsaalausstattung) sind im Haushalt 2015 325.000 € vorgesehen. Für bauliche Maßnahmen, teilweise mit finanzieller Unterstützung des Landes, werden erhebliche Investitionen in Schulbauten getätigt, Beispielsweise:

  • Generalsanierung und Erweiterung der Karmeliterschule in eine Realschule Plus – geplantes Gesamtvolumen 7.410.000 Euro, Ausgabe in 2015 3.190.000 Euro
  • Generalsanierung Kerschensteinerschule mit Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) – geplantes Gesamtvolumen 12.741.000 Euro, Ausgabe in 2015 3.766.100 Euro
  • Sanierung Nibelungenschule – 1.500.000 Euro
  • Sanierung Pfrimmtalschule – 1.150.000 Euro
  • Brandschutz Ernst-Ludwig-Grundschule – 950.000 Euro
  • Sanierung Bewegungsbad Geschwister-Scholl-Schule – 850.000 Euro
  • Generalsanierung Sporthalle Paternusschule – 500.000 Euro

Hinzu kommen umfangreiche Investitionen für Brandschutzmaßnahmen und die energetische Sanierung von Schulgebäuden.