Ortsbezirke

Der Stadtrat hat beschlossen, die Mitbestimmung der gewählten Ortsbeiräte, Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher zu stärken.

Die Budgets der 13 Ortsbezirke bzw. Stadtteile haben ein Volumen von rund 1,2 Millionen Euro und beinhalten

  • Aufwandsentschädigungen für die Ortsvorsteher/innen und ihre Stellvertreter/innen,
  • Sitzungsgelder,
  • Zuschüsse an die Ortsbeiratsfraktionen,
  • Personalkosten für Verwaltungskräfte,
  • Gebäude- und Betriebskosten für die Büros und Sitzungszimmer sowie
  • kleinere Ansätze für Repräsentation und
  • Beauftragung des städtischen Bauhofes.

Die Ortsbeiräte haben ein Vorschlagsrecht für Maßnahmen und Projekte in ihrem Ortsbezirk, insbesondere auch für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen.

Folgende Budgets stehen im Jahr 2015 für die Stadtteile zur Verfügung.

  • Abenheim2.474

    Einwohnende

  • 66.000

    € Aufwand

  • Heppenheim2.052

    Einwohnende

  • 82.500

    € Aufwand

  • Herrnsheim6.078

    Einwohnende

  • 100.500

    € Aufwand

  • Hochheim3.272

    Einwohnende

  • 82.200

    € Aufwand

  • Horchheim4.594

    Einwohnende

  • 122.200

    € Aufwand

  • Ibersheim676

    Einwohnende

  • 58.900

    € Aufwand

  • Leiselheim2.023

    Einwohnende

  • 73.500

    € Aufwand

  • Neuhausen10.294

    Einwohnende

  • 116.400

    € Aufwand

  • Pfeddersheim6.865

    Einwohnende

  • 149.900

    € Aufwand

  • Pfiffligheim3.364

    Einwohnende

  • 93.600

    € Aufwand

  • Rheindürkheim2.817

    Einwohnende

  • 93.400

    € Aufwand

  • Weinsheim2.730

    Einwohnende

  • 89.300

    € Aufwand

  • Wiesoppenheim1.693

    Einwohnende

  • 71.300

    € Aufwand

Abbildung: Gelder für Ortsbeiräte und Einwohnende in den Stadtteilen