Straßen und Verkehr

Wussten Sie, dass es in Worms derzeit 1.126 Straßen gibt und diese eine Gesamtlänge von 374 Kilometern haben? Hinzu kommen noch Radwege, Wirtschaftswege und 173 Ingenieurbauwerke wie Brücken, Stützwände, Durchlässe und Lärmschutzwände.

Leistungen

Im Stadtgebiet von Worms gibt es Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesstraßen, wobei die Gemeinde-, Kreis- und Landesstraßen von der Stadt Worms geplant, gebaut und unterhalten werden. Hierzu gehören auch Brücken, Rad- und Gehwege, das dynamische Parkleitsystem, die Straßenbeleuchtung, Ampeln, Straßenschilder und Markierungen auf den Straßen.

Straßenkilometer (km)

  • 290 km Gemeindestraßen
  •   48 km Kreisstraßen 
  •   36 km Landesstraßen
  •   23 km Radwege
  • 684 km Wirtschaftswege

Ziele

Die Straßen, Wege, Plätze und Bauwerke sollen verkehrssicher und funktionstüchtig erhalten werden.

Aufwendungen und Erträge

Für die Unterhaltung und den Neubau von Straßen erhält die Stadt Worms Gelder vom Land. Darüber hinaus bekommt sie Beiträge von den Anwohnern. Zusätzlich erwirtschaftet sie die Parkgebühren.

  • Parkplätze,
    Parkuhren
    800.000

    € Ertrag

  • 242.800

    € Aufwand

  • Straßen8.012.300

    € Ertrag

  • 20.106.700

    € Aufwand

Abbildung: Ertrag und Aufwand für Parkflächen und Straßen in 2015

Fest zur Freigabe der neuen 2. Rheinbrücke

Bild: Fest zur Freigabe der 2. Rheinbrücke in 2008

Investitionen

Rund 9 Millionen Euro investiert die Stadt Worms 2015 in ihre Straßen, Brückenbauwerke, Plätze, Wege und Radwege. Auch in 2015 liegt der Schwerpunkte auf dem Ausbau der Friedrich-Ebert-Straße (Brunhildenbrücke bis Windhorststraße ohne Kreuzung Bebelstraße); der Bebelstraße (Gaustraße bis Von-Steuben-Straße); der K 18 – Hochheimer Straße (zwischen Pfrimmbrücke und Westend Realschule) sowie der Parallelentlastung B 9. Hinzu kommt der Ausbau der Wollstraße (Römerstraße bis Ludwigsstraße) sowie der Ausbau des Fischmarkts und die Erneuerung des Rheinufers.