Ergebnisse Umfrage zum Bürgerhaushalt in 2012

Vom 29. Februar bis 14. März 2012 konnten online Fragen zum Bürgerhaushalt beantwortet werden mit dem Ziel, das Verfahren zu verbessern. Hier werden die Ergebnisse der Umfrage zusammenfassend dargestellt.

Die Fragen wurden von der Stadt Worms zusammen mit buergerwissen entwickelt und ausgewertet.

Wir haben zur Online-Umfrage 596 Rückmeldungen erhalten. 105 Personen haben explizit Ihre E-Mail-Adresse angeben, um (via Newsletter) über die Ergebnisse der Umfrage informiert zu werden.

Die Verwaltung der Stadt Worms wird die Hinweise der Bürgerinnen und Bürger zum Verfahren und zur Öffentlichkeitsarbeit prüfen und insbesondere effiziente Anregungenbei der Umsetzung des Haushalts im Dialog 2012 einfließen lassen.

Bei der Öffentlichkeitsarbeit werden die 33 Personen eine große Hilfe sein, die Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben und die Stadt unterstützen möchten. Bereits für diese Rückmeldung hat sich die Befragung gelohnt.

Das Ergebnis der Umfrage kann als "weiter so" zusammengefasst werden. Dies heißt nicht, beim derzeitigen Stand zu bleiben, sondern das Verfahren kontinuierlich weiter zu entwickeln. 

Die Auswertung hat gezeigt, dass für die Bürgerinnen und Bürger zwei Faktoren für den Erfolg des Haushalt im Dialog wesentlich sind. Zum Einen die nachvollziehbare Umsetzung der Vorschläge und zum Anderen eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, um mehr Wormserinnen und Wormser zu erreichen.

Die bisherigen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung in Worms und der Bürgerhaushalt erhalten eine insgesamt befriedigende Bewertung. Die Befragten wünschen sich eine verbindlichere Umsetzung der Vorschläge. Entsprechend wichtig ist die Rechenschaft über den Umgang mit den Ergebnissen einer Bürgerbeteiligung.

Wichtig ist den Bürgerinnen und Bürgern auch, frühzeitig, transparent und umfassend über die bereits bestehenden Beteiligungsformen hinaus über wichtige Themen innerhalb der Stadt Worms informiert zu werden. 

Die Ergebnisse der Umfrage machen deutlich, dass der zukünftige Erfolg des Bürgerhaushalts und anderer Verfahren der Bürgerbeteiligung maßgeblich von der Kommunikationsbereitschaft und dem Engagement der Verantwortlichen in Politik und Verwaltung abhängen.

Die Ergebnisse der Umfrage leisten hierzu einen wertvollen Beitrag.

Der Wunsch nach stärkerer Beteiligung ist spürbar. Viele Bürgerinnen und Bürger sehen den Haushalt im Dialog als einen guten Einstieg in eine weitere Bürgerbeteiligung und ermutigen die Verwaltung, den Haushalt im Dialog fortzuführen.

Im Namen der Stadt Worms danke ich allen Bürgerinnen und Bürgern, die am Bürgerhaushalt und der Umfrage teilgenommen haben und lade alle ein, aktiv den Bürgerhaushalt in 2012 mit zu gestalten.

Michael Kissel
Oberbürgermeister